db_wacht3

In der Bahnhofstraße 8 befindet sich das Eckhaus "Wacht am Rhein" in ortsprägender Lage. In ihm befindet sich heute eine Gastsätte. Das Bauwerk ist ein typisches Erzeugnis aufkommender kurstädtischer Bautätigkeit kurz nach 1900. Es ist ein zweistöckiger historisierender Fachwerkbau mit Walmdach. An der abgefassten Ecke des Bauwerks befindet sich ein pittoresker behelmter Diagonalerker und darunter ein panoramisches Wandgemälde des Rheintals. Bemerkenswert ist auch, dass der Erkerhelm und die Dachgauben in Schiefer gedeckt sind.